Pfiffonline!


Der neue Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss hat beschlossen, den Pfiff! zu digitalisieren und online weiterzuführen. Alle Informationen die zuvor in der Druckversion zu finden waren sind ab sofort hier auf dieser Website zu finden.

Aktuelles


NFV Kreis Wolfsburg begrüßt fünf neue Schiedsrichter-Kollegen!

Nach knapp zwei Wochen der intensiven Regelarbeit legten am vergangenen Samstag neun Schiedsrichter-Anwärter in der VfL-Gaststätte am Elsterweg ihre Prüfung ab. Ein achtköpfiges Team, gebildet aus dem Kreis-Schiedsrichter-Lehrstab und dem Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss, betreute die Anwärter bis zu Ihrer Prüfung.

    

Hierbei zu nennen sind: Martin Krause und Janik Urbach (Kickoff-Termin am 14.09.18), Felix Bickel und Jonas Bonk (Regel 11 und 12 am 22.09.18), David Bosse und Lukas Seidel (Prüfungsvorbereitung am 27.09.18), sowie Jöran Schmuck und Pascal Kruppe (Prüfung am 29.09.18). Die restlichen Regelkomponenten wurden von der Schiedsrichtervereinigung als E-Learning-Module angeboten und konnten online absolviert werden.

    

Großer Dank geht außerdem in Richtung Claudio Menna (SR-Obmann, derzeit beruflich in Barcelona) und Matteo Pilotta (SR-Lehrwart, derzeit beruflich in Puebla), die aus dem Ausland den Anwärterlehrgang mit betreut haben und für eine optimale Planung und Durchführung des Anwärterlehrgangs gesorgt haben.

    

Am Prüfungstag gaben Jöran Schmuck und Pascal Kruppe in den anderthalb Stunden vor der Prüfung noch einmal einen allgemeinen Überblick über alle Regeln und klärten letzte offene Fragen der Anwärter. Als Prüfer und Vertreter des BSA begrüßten wir Stefan Kalberlah.

    

Letztendlich legten fünf der neun anwesenden Anwärter erfolgreich ihre Prüfung ab: Jonas Weber (TSV Sülfeld), Malte Seidel (WSV Wendschott), Jannis Guschner (MTV Hattorf), Justin Cimino (U.S.I. Lupo Martini) und Nick Scholz (VfB Fallersleben).

    

Die beste Prüfung dieses Lehrgangs legte Jonas Weber ab, welcher bei 30 Fragen nicht einen einzigen Fehler machte.

    

Nach der Prüfung besprachen Jöran Schmuck und Pascal Kruppe letzte Details sowie den weiteren Weg (z.B. Besorgung der SR-Bekleidung, Lehrabende und Ansetzungen) mit den neuen Schiedsrichter-Kollegen. 

   

Bericht: Pascal Kruppe (WSV Wendschott)



Schiedsrichter-Sommerfußballtag 2018

In lockerer und entspannter Atmosphäre ging der Schiedsrichter-Sommerfußballtag des NFV-Kreises Wolfsburg im Lindenhof Nordsteimke über die Bühne. Der Grund: Es standen keine Wahlen auf dem Programm.

 Eingeladen waren vom Ausschuss um seinen Obmann Claudio Menna nicht nur die Schiedsrichter, sondern auch deren Familienmitglieder sowie Vereinsvertreter und Vertreter übergeordneter Verbände. Nach gut einer Stunde war der offizielle Teil beendet und alle ließen sich dann in geselliger und bei interessanten Gesprächen Gegrilltes und Salate schmecken.

 In ihren Grußworten lobten Stefan Voth, Bezirksschiedsrichterobmann Braunschweig, und Stefan Pinelli, Wolfsburgs NFV-Kreis-Vorsitzender, die Leistungen der Wolfsburger Schiedsrichter, auch in höheren Ligen, und die Arbeit des Kreisschiedsrichterausschusses, der seit einem Jahr im Amt ist. Die Arbeit des Ausschusses funktioniere gut und erfolgreich, obwohl Schiri-Chef Menna seit Anfang des Jahres beruflich in Barcelona und Lehrwart Matteo Pilotta seit Juni im mexikanischen Pueblo für VW tätig sind. Die modernen Kommunikationsmedien machen das möglich.

 Um die Zahl der Schiedsrichter zu erhöhen hat der Ausschuss auch Online-Ausbildung angeboten. Insgesamt stehen jetzt 75 Schiedsrichter (davon 54 Erwachsene, 3 Frauen und 18 Jungschiedsrichter) zur Verfügung. Damit können nicht alle Spiele besetzt werden. „Bei Vereinen, die keine oder zu wenig Schiedsrichter haben, werden in Zukunft vorrangig keine Schiedsrichter angesetzt“, sagte Menna.

 Es gab auch Werbeaktionen beim Tag der Niedersachsen und auf der VfL-Fanmeile. Ebenso wurden viele Flyer auch in Schulen verteilt. Bei Anwärterlehrgängen wird mit dem NFV-Kreis Gifhorn zusammengearbeitet. Der nächste Anwärterlehrgang findet im September statt. In den Herbstferien wird auch ein Lehrgang an der NFV-Sportschule in Barsingahausen angeboten.

 Informationen zum Schiedsrichterwesen gibt es auf der Schiedsricher-Homepage unter www.schiri-wolfsburg.de.   

 Beifall gab es, als bekannt gegeben wurde, dass Felix Bickel (SSV Vorsfelde) jetzt Spiele in der Oberliga und David Bosse (SSV Vorsfelde) im Bezirk leitet.   

 Ehrungen, die von Menna mit Ausschussmitglieder und Pinelli vollzogen, standen ebenfalls auf dem Programm. Erinnerungspokale, Pokale und/oder Ehrennadeln gab es für Martin Thompson (WSV Wendschott), der seit 35 Jahren aktiver Schiedsrichter ist.

 25 Jahre ist Michael Gedeck (SV Barnstorf) und 20 Jahre Abdelhamid Rebai (Sport-Union Wolfsburg) dabei. Michele Carminio (Lupo/Martini Wolfsburg) und Karsten Haasper (SSV Velstove) nehmen das Amt seit 15 Jahren wahr. Geehrt wurden auch Jöran Schmuck (TSG Mörse), Sebastian Schmidt (TSV Sülfeld) und Marcel Brandt (WSV Wendschott) für 10 Jahre Schiedsrichtertätigkeit.

 Pokale erhielten auch Dirk Kinne (WSV Wendschott) als Schiedsrichter des Jahres und Bjarne Fynn Klingfurt (TSV Hehlingen) als Jungschiedsrichter des Jahres.

 Gedankt wurde auch Rudi Leu (WSV Wendschott), der seit 20 Jahren Schiedsrichterbetreuer in seinem Verein ist.


Zum Abschluss der Veranstaltung gab es ein Freundschaftsspiel der Jung-Schiedsrichter Mannschaft geben die B-Jugend von Lupo-Martini Wolfsburg (1:2).

Bericht: Werner Kison


Schiedsrichter werben auf der Fan-Meile des VfL Wolfsburg

Foto v.l.: Falk Bitterhoff, Matteo Pilotta, Stefan Kalberlah, Kawa Sido, Janik Urbach, Jöran Schmuck

 

In einer gemeinschaftlichen Aktion haben die Wolfsburger und die Gifhorner Schiedsrichtervereinigungen auf der Fan-Meile vor dem Bundesligaspiel VfL Wolfsburg - FC Bayern München am 17.02.2018 für das Ehrenamt Schiedsrichter geworben. An dem Info-Stand hatten Interessierte die Möglichkeit mit aktiven Schiedsrichtern ins Gespräch zu kommen, einen Blick ins offizielle Regelwerk zu werfen oder mal eine Assistenten-Fahne in der Hand zu halten.

 

Alles auf einen Klick